STANG GmbH
Kunststoffrohrvertrieb

- Vertretung - Beratung - Service -
Logo-Egeplast Logo HENZE Logo Widos

Startseite Produkte Vermietung Kontakt Impressum AGB           
 

HAS-Stutzenschweißsystem für Abwasserkanäle aus PE und PP

Mit den HAS Stutzenschweißgeräten können nachträglich an PE und PP-Kanäle Hausanschlüsse DA 125, DA160, DA 200 und DA225 hergestellt werden. Das Stutzenschweißsystem ist für Vollwandrohre sowie profilierte Rohre geeignet. Ein problemloses Einschweißen in PE-oder PP-Schächte ist auch möglich.

Download PDF-Prospekt

Hausanschlußstutzen (Abwassersattel)     Stutzen in Kanalrohr eingeschweißt

Abwassersattel DA 160 und  DA 225 in Kanalrohr DA 450Abwassersattel DA 160 und DA 225 in Kanalrohr DA 450

Neu!! Durch eine Erweiterung können auch Stutzen unterhalb des Kämpfers eingeschweißt werden

Stutzen in Rohr DA450 65mm unterhalb des Kämpfers

Video vom HAS-Stutzenschweißgerät DA160L60 auf YouTube  YouTube Englisch-Version

Artikel aus BI-Umweltbau vom 1/11 (PDF)

Das System im Überblick:

Schweißverfahren

Das HAS-Stutzenschweißsystem beruht auf dem bewährten Prinzip der Heizelement-Muffen-Schweißung in Anlehnung der DVS 2207.

 

Materialien

  • PE
  • PP
 

Einsatzbereich

  • Von DA 192 bis DN 2400  (stufenlos, daher auch für Sondergrößen geeignet)

  • Für Wanddick von 5 bis 140 mm

  • Vollwandrohre nach DIN EN 12666 bzw. DIN EN 8074/75

  • PP-Kanalrohre nach DIN EN 1852

  • Profilierte Rohre nach DIN EN 13476 und DIN EN 16961

 

Einschweißbare Anschlüsse

  • Stutzen DA 125 für Hauptrohre ab DA 180

  • Stutzen DA 160 für Hauptrohre ab DA 192

  • Stutzen DA 200 für Hauptrohre ab DA 280

  • Stutzen DA 225 für Hauptrohre ab DA 280

  • Muffe DA 200 für Hauptrohre ab DA 280

 

Vorteile des Systems

  • Der Einbau erfolgt nur von außen

  • Stutzen innen absolut glatt und bündig

  • Schneller Einbau (ca. 15 - 25 min je nach Kanalgröße)

  • Einsatzbereich der Stutzen unabhängig vom Kanalrohrdurchmesser - z.B. nur ein Stutzen von DA192 bis DA 1000

  • Stutzen auch sicher in verformte Rohre und Rohre mit tiefen Riefen in der Oberfläche einschweißbar z.B. Close-Fit-Verfahren

  • Das Kanalrohr muss nicht komplett freigelegt werden, da die Einpressspindel im Rohr verspannt wird

  • Beim Einschweißen in profilierte Rohre werden die Profile mit angeschweißt und verschlossen

  • Über eine optische Kontrolle der Wulstbildung bzw. Schweißnaht können Rückschlüsse auf die Dichtheit gegeben werden — auch bei einer Kamerabefahrung

 


Büro: Stang GmbH - Laakmannshof 27 - 46562 Voerde - Telefon: +49 2855 96480 - Fax: +49 2855 964830 - E-Mail: info@skrv.de

"Lagerhalle Vorderansicht" "Lagerhalle Stang"

Lagerhalle: Stang GmbH - Innungsweg 11 - 46562 Voerde - Telefon: +49 2855 9610020